elriko - feine Kost

EntwurfAusführungsplanungBaubegleitung
Feine Kost findet zwischen einem Bestand aus dem 15ten Jahrhundert und neuem Zeitgeist behütet seinen Platz.
Handverlesene Leckereien rücken durch eine ruhige Raumhülle in den Fokus. Behutsam wurde der Raum geöffnet, um dem Gast möglichst viele Blickbezüge zu ermöglichen und eine Leichtigkeit einziehen zu lassen. Dem geschichtsträchtigen Fachwerk steht eine klare Formensprache und Geradlinigkeit zur Seite. Ausschließlich ehrliche und natürliche Materialien schmücken diesen Ort, wie ein wohngesunder Kalkputz an den Wänden, Beton als kühler Werkstoff, kreidig-grün lasiertes Holz und Ziegelsteine, die nach der Entkernung eine neue Funktion als Möbel fanden. Mit der Komposition aus einer grün-facettierten Blattinstallation der französischen Webkünstlerin Julie Lansom, die eine abstrakte Interpretation eines Baumes darstellt, und den gelben Schaukeln, möchten wir ein Gefühl der Freude auslösen, eine Atmosphäre, die den Betrachter an ein idyllisches Picknick unter einer Baumkrone erinnern lässt.
von außen
Theke aus Messing
am Antritt
Möbel im Detail
Material, Farbe, Licht
Blattinstallation
1.Obergeschoss
Treppe in Detail und Licht
Detail
individuelle Möbel aus Beton und Stoff
Bohlenstube
WC
Detail
in unendlicher Illusion
Weinkeller
Blick in den Weinkeller
haptische Materialität
pur, rau, ehrlich
Zwischen dem freigelegten Fachwerk, das Vergangenes spürbar macht, entsteht ein vertrauter Ort des Genusses, eine feine Welt der Lebensfreude und Leichtigkeit.
kunde: Georg Reisch GmbH & Co. KGort: Bad Saulgaueröffnet: Mai 2022Fotos: Paul Meyer/Frank Hoffmann
about other projects
let's talk about
the tales of tomorrow